Hobby Volleyball

Wir haben auch zwei reine Hobby-Volleyball Mannschaften, die nach ihren Trainingstagen benannt sind:

Dienstags-Hobbies
Donnerstag-Hobbies

Wir spielen jeden Dienstag von 20:00 bis 22:00 Uhr in der MZH unter der Leitung von ZardoshtBigdeli.

Die Hobbyvolleyballer der Dienstagsgruppe sind eine buntgemischte und gutgelaunte Multi-Kulti-Truppe bestehend aus Franken, Preußen und anderen Ausländern. Es handelt sich um 20 Spielerinnen und Spieler zwischen 33 und 72 Jahren, die dieses Jahr sogar ihr „1000-Jähriges“ feiern können, wenn man das Lebensalter aller Teilnehmer addiert. Der geübte Mathematiker kann sich somit leicht ausrechnen, dass der Altersdurchschnitt dieser Gruppe bei etwa 50 Jahren liegt. Aber wie heißt es so schön im Volksmund „Je oller, desto doller“. Und wer am Dienstagabend zwischen 20 und 22 Uhr in der Mehrzweckhalle vorbeischaut, kann sich davon überzeugen, dass nach einigen obligatorischen Aufwärmübungen meistens ein durchaus ansehnliches Volleyballspiel zustande kommt, das geprägt ist von Routine, Spielwitz und Einsatz!?! Gelegentliche unorthodoxe Spielzüge sorgen zwischendurch immer wieder für Heiterkeit. Das soll nicht heißen, dass nicht jeder sein Bestes gibt und sich sein Bier danach redlich verdient. Auf alle Fälle kommt bei den Dienstags-hobbys der Spaß nicht zu kurz, denn man trifft sich auch außerhalb der Turnhalle zum geselligen Beisammensein bei gemeinsamen Ausflügen im In- und Ausland, runden Geburtstagen, Weinproben und (sehr wichtig!) Kochabenden, etc pp. Angesichts dieses Terminkalenders bleibt für die Teil-nahme an Volleyballturnieren verständlicherweise kaum noch Zeit.

Wir spielen jeden Donnerstag von 20:00 bis 22:00 Uhr in der MZH unter der Leitung von Ulli Busch.

Waren vor drei bis vier Jahren zwischendrin die Spieler knapp, so boomt es wieder in der Donnerstagsgruppe und aus einem Stamm von fast 20 Spielerinnen und Spielern kommen momentan wieder mindestens zwölf jeden Donnerstag in die Mehrzweckhalle. Auch wenn es bei manchen altersbedingt an einigen Körperstellen schon etwas mehr zwickt geht es mit Einsatz und auch Routine zur Sache. Dafür sind inzwischen auch einige Junior(inn)en mit dabei.

Höhepunkt des „Volleyballjahres“ ist die Organisation des Schlossgartenfestturnieres im Juli. Ein Turnier für bis zu acht Hobby-Mixed-Mannschaften, das auch wegen des anschließenden Besuchs des Schlossgartenfestes des Weisendorfer Posaunenchores, bei vielen Mannschaften aus der Region regen Anklang findet. Dieses eigene Turnier wurde auch immer wieder selbst gewonnen.

Aber auch beim Turnier in Niederndorf ist meistens eine Mannschaft vertreten und das Jubiläumsturnier des TC Höchstadt konnten die DoHos 2016 sogar gewinnen.

2015 hat man auch eine kleine Tradition in der Volleyballabteilung wieder belebt und für alle Mannschaften ein Nikolausturnier organisiert. Auch ein Faschingsturnier für beide Hobby-Teams findet seit einigen Jahren hohen Anklang.

Volleyballweisheiten am Donnerstag von 20.00 bis 22.00 Uhr:

Wer 1 : 0 führt, der nicht zu Null verliert.“

Wer den letzten Satz gewinnt hat Alles gewonnen.“

Ein Schluck Bier macht das Spiel nicht besser, aber erträglicher.“

Es liegt nicht an der Mannschaft, sondern an der (Spielfeld-) Seite ob ein Team gewinnt oder verliert.“

Das Netz war auf unserer Seite höher.“

Heute spielen wir Ost gegen West!“ (Wer westlich (alter Ortskern, Mitteldorf; Oberreichenbach)der Halle wohnt gegen östlich(Gerbersleite, Großenseebach Hessdorf, Nürnberg))